Vor der Begegnung beim FSV Mainz 05 am Samstag (18.30 Uhr) hat Trainer Louis van Gaal vom deutschen Rekordmeister Bayern München noch einmal auf die Brisanz der kommenden Wochen der Wahrheit hingewiesen.

"Natürlich kommen jetzt entscheidende Wochen auf uns zu. Wenn wir jetzt nicht gewinnen, wird es eng", sagte der 59-Jährige am Freitag mit Blick auf die richtungweisenden Spiele in der Bundesliga, das Halbfinale im DFB-Pokal gegen Schalke 04 (2. März) und die beiden Spiele im Champions-League-Achtelfinale gegen Inter Mailand (23. Februar/15. März).

In der Bundesliga, in der die Bayern mit 13 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund auf Platz drei stehen, sei es das übergeordnete Ziel, "so schnell wie möglich auf diesen zweiten Platz zu kommen", betonte van Gaal erneut.

Versäumnisse in den ersten Saisonspielen nach der WM in Südafrika hätten zu der Situation geführt, dass man jetzt "zu einer Aufholjagd verpflichtet" sei: "Das ist nicht einfach", so der Niederländer.

Gegen Mainz sei es "eher logisch, dass wir gewinnen", kündigte van Gaal aber an. Trotzdem solle man die Mannschaft von Thomas Tuchel nicht unterschätzen: "Sie spielen guten offensiven Fußball, das mag ich", lobte der Bayern-Coach.

Personell kann van Gaal am Samstag zumindest fast aus den Vollen schöpfen. Superstar Arjen Robben, der sich beim Mannschaftstraining am Donnerstag eine Sehnenverletzung am kleinen Finger zugezogen hatte, werde mit einer Schiene auflaufen.

Die Rekonvaleszenten Toni Kroos und Diego Contento werden die Reise nach Mainz wohl noch nicht antreten: "Sie haben erst einmal trainiert, normalerweise lasse ich diese Spieler noch zu Hause", sagte van Gaal vor dem Abschlusstraining.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel