Beim Sturz eines Baukrans auf das Dach der derzeit im Umbau befindlichen Mercedes-Benz-Arena ist am Samstagmorgen um 09.40 Uhr der Kranführer schwer verletzt worden.

Allerdings sollen die Verletzungen des 31-Jährigen nicht lebensbedrohlich sein, er musste allerdings ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dies bestätigte ein Sprecher der Stuttgarter Polizei.

Über die Ursache des Unfalls und die genaue Schadenshöhe herrscht noch Unklarheit. Derzeit laufen die Untersuchungen der Sachverständigen. Der VfB Stuttgart, der seine Heimspiele in der WM-Arena austrägt, bestreitet am Sonntag ein Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen.

Laut eines hinzugezogenen Statikers besteht die Gefahr, dass eine Traverse des Dachs herunterstürzen kann. Der Bereich wurde deshalb großräumig abgesperrt. Nach Polizeiangaben ist derzeit noch nicht abzusehen, ob der Spielbetrieb der stark abstiegsbedrohten Schwaben vor heimischer Kulisse gefährdet ist.

Nach Polizeiangaben bracht an einem im Innenraum der Arena eingesetzten Baukran aus bislang unbekannter Ursache der Ausleger. Dadurch sei die seitlich angebrachte Fahrerkabine abgerissen, diese stürzte rund 20 Meter ab.

Der Kranführer wurde aus seiner Kabine herausgeschleudert. Herumfliegende Teile des Krans durchschlugen die Dachkonstruktion des Stadions und blieben dort hängen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel