Tabellenführer Borussia Dortmund muss voraussichtlich mehrere Wochen auf Stamm-Keeper Roman Weidenfeller verzichten.

Der 30-Jährige stieß im Training am Dienstag mit Verteidiger Mats Hummels zusammen, verdrehte sich das Knie und humpelte anschließend in die Kabine.

Die erste Diagnose lautet: Verdacht auf Innenbandriss.

"Ich hoffe, dass es nur eine Dehnung ist. Aber es hat richtig gerummst und das Knie ist zum Abend hin auch ziemlich angeschwollen. Ich habe Schmerzen", sagte Weidenfeller zu "Bild".

Genaues wird Weidenfeller am Mittwoch nach Kernspin-Untersuchung wissen. Bestätigt sich der Verdacht drohen ihm bis zu sechs Wochen Pause.

Der 22-jährige Ersatz-Torhüter Mitchell Langerak wird dann gegen den FC Bayern München am Samstag für Weidenfeller auflaufen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel