Trotz der schweren sportlichen Krise und zunehmenden Kritik bekommt Werder Bremens Manager Klaus Allofs Rückendeckung aus der Klubführung - und das Signal, dass der Verein sogar eine Vertragsverlängerung anstrebt.

"Wir würden den Weg mit Klaus Allofs gerne weitergehen", zitiert die "Bild" Aufsichtsratschef Willi Lemke. Demnach sollen Gespräche über eine Verlängerung des 2012 auslaufenden Deals mit dem Sportchef bald beginnen.

"Ich weiß das zu schätzen und verschließe mich dem nicht. Ich arbeite gerne für Werder, fühle mich hier sehr wohl", antwortet Allofs.

Er wolle "nicht das Weite suchen und weglaufen". Seine Entscheidung sei "nicht von einer schwächeren Saison oder dem aktuellen Tabellenstand abhängig".

Zugleich erklärt Allofs: "Das ist jetzt auch nicht als das Dringlichste anzusehen ? und das ist keine Taktiererei. Wir haben andere Probleme."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel