Mit einem neuerlichen Höhenflug hat die Aktie von Tabellenführer Borussia Dortmund am Montag auf das vermeintliche Meisterstück der Westfalen in der Bundesliga reagiert.

Am ersten Börsentag nach Dortmunds 3:1-Triumph bei Meister Bayern München eröffnete das Papier zu Handelsbeginn bei 3,065 Euro und damit um 9,50 Prozent über dem Schlusskurs vom Freitag (2,799 Euro).

Im weiteren Handelsverlauf erreichte der Anteilsschein des einzigen börsennotierten Fußball-Klubs in Deutschland zwar sogar 3,119 Euro (plus 11,43 Prozent), ehe der Kurs nach der vierten Handelsstunde wieder auf 2,983 Euro (plus 6,93 Prozent) sank. Dies bedeutete für die BVB-Aktie, die im Oktober 2000 für elf Euro emittiert worden war, im Vergleich zum Jahresabschlusskurs vom 30. Dezember 2010 (2,53 Euro) ein Plus von 17,91 Prozent.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel