Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat bestritten, dass der Bundesliga-Spitzenreiter an einer Verpflichtung des Nationalspielers Miroslav Klose interssiert ist.

"In unserer Situation müssen wir damit leben, dass wir häufiger auf der Seite 1 des Boulevard stehen müssen. Das, was ich dazu sagen kann, nennt man ein klares Dementi", sagte Klopp.

Einem Bericht der "Bild" zufolge soll sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc in der vergangenen Woche mit dem Berater des Stürmers von Bayern München getroffen haben. Zorc wollte dies weder bestätigen noch dementieren: "Wir sagen grundsätzlich nichts zu Namen und Gerüchten."

FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger kündigte an, sich zur Personalie Klose "zum gegebenen Zeitpunkt" zu äußern. Der 32-Jährige sei derzeit in einer "schwierigen Situation. Aber er trainiert hervorragend, er verhält sich topprofessionell. Das schätzen wir sehr", sagte Nerlinger im Gespräch mit der Münchner "tz".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel