Als Folge des Wirbels um den im Winter nach England abgewanderten Stürmer Demba Ba hat sich Mäzen Dietmar Hopp von 1899 Hoffenheim für einen Solidarfonds der Klubs ausgesprochen.

"Wenn es in der Bundesliga einen Solidarfonds geben würde, um solche Spieler abzustrafen, dann würden wir einzahlen", sagte Hopp: "Als Klub ist man einfach der Gelackmeierte. Man kann nur hoffen, dass es nicht wieder passiert."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel