Vor der Bundesligapartie gegen Borussia Mönchengladbach hat 1899 Hoffenheim Abwehrspieler Josip Simunic für zwei Wochen suspendiert.

Der 33-jährige Kroate "provoziere seit Wochen", sagte Hoffeheims Manager Ernst Tanner der "Bild". Als offizieller Grund für den Ausfall von Simunic werden von den Kraichgauern "muskuläre Probleme" angegeben.

"Man hat den Eindruck, er wolle seinen Abgang provozieren. Wir haben ihn erst mal aus dem Mannschaftstraining herausgenommen", bestätigte Tanner.

Der kroatische Routinier äußert sich nicht direkt zu der Suspendierung: "Wichtig ist, dass die Mannschaft Samstag gewinnt. Ich mache weiter meinen Job und versuche, fit zu bleiben."

"Wir haben ihm erläutert, dass wir derzeit mit seiner Einstellung nicht zu 100-prozentig zufrieden sind. Die Mannschaft kann in der Endphase der Bundesliga-Saison einen Spieler wie Josip Simunic aufgrund seiner Erfahrung sehr gut gebrauchen und wir erhoffen uns, dass er diese Verantwortung nach seiner Rückkehr auch vollumfänglich annehmen wird", so Trainer Marco Pezzaiuoli.

Derzeit trainiert Simunic nicht mit der Mannschaft, bekommt aber vom Verein einen Rehatrainer zur Seite gestellt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel