Bayern-Trainer Louis van Gaal macht sich derzeit offenbar keine Sorgen um seinen Job. "Ich habe nicht den Eindruck, dass ich zur Debatte stehe", sagte van Gaal auf der Pressekonferenz des Rekordmeisters vor dem Spiel am Samstag bei Hannover 96.

Die Partie bei den Niedersachsen, derzeit als Tabellendritter einen Rang vor den Bayern notiert, wurde vielfach schon als Endspiel für den niederländischen Coach bezeichnet. Der ist sich der Bedeutung bewusst: "Es geht nur ums Ergebnis, auf Schönspielerei kommt es nicht mehr an."

Mit der Kritik nach den Pleiten in der Liga gegen Borussia Dortmund und im Pokal gegen den FC Schalke "kann ich leben, die ist nicht überraschend", erklärte van Gaal, gestand aber ein: "Vor allem mein Trainerstab tut mir leid."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel