Mit seinen Toren in der 56. und 81. Minute hat Andre Schürrle den FSV Mainz 05 in die richtige Karnevalsstimmung versetzt und die Europa-League-Ambitionen der Rheinhessen untermauert.

Nach zweimaligem Rückstand und einem irregulären Wembley-Gegentor setzten sich die Mainzer mit 4:2 (0:1) beim Verfolger Hamburger SV durch. Damit verdrängte das Team von Trainer Thomas Tuchel Titelverteidiger Bayern München von Rang vier und hielt den HSV im Kampf um einen Europacup-Platz auf Distanz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel