Trainer Felix Magath muss den FC Schalke 04 angeblich nach der laufenden Saison verlassen.

Nach übereinstimmenden Meldungen der "WAZ-Mediengruppe" und der Nachrichtenagentur "dpa" hat der Aufsichtsrat des Vereins die Beendigung der Zusammenarbeit mit dem 57-Jährigen beschlossen

Demnach traut das Gremium Magath nicht mehr zu, seinen Plan mit dem Gewinn der Meisterschaft spätestens bis zum Ablauf seines Vertrages 2013 in die Tat umzusetzen.

Magath sagte indes dem "kicker": "Mit mir hat keiner gesprochen. Ich weiß von nichts, ich gehe davon aus, meinen Vertrag bis 2013 zu erfüllen."

Der neue Trainer soll ein "Typ Jürgen Klopp" sein und bereits sportliche Erfolge in seiner Vita vorzuweisen haben, die Namen Thomas Tuchel (Mainz), Holger Stanislawski (St. Pauli) und Robin Dutt (Freiburg) werden genannt.

Sollte die Trennung von Magath noch vor Saisonende erfolgen, will Schalke 04 nach "WAZ"-Informationen die Spielzeit mit einem erfahrenen Trainer zu Ende bringen. Laut "Bild"-Informationen stünde hierfür Otto Rehhagel bereit.

Zurzeit ist Schalke 04 mit nur fünf Punkten Vorsprung auf einen Relegationsplatz Tabellenzehnter.

Im DFB-Pokal hat die Mannschaft durch das 1:0 im Halbfinale bei Bayern München das Endspiel gegen den MSV Duisburg erreicht.

In der Champions League kämpfen die Schalker gegen den FC Valencia um den Einzug ins Viertelfinale. Das Hinspiel in Valencia endete 1:1.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel