Der zuletzt heftig kritisierte Trainer Michael Skibbe vom abstiegsbedrohten Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist sich seiner prekären Lage vor dem Punktspiel am Samstag bei Schalke 04 (15.30 Uh) bewusst.

"Der Druck auf die Mannschaft und mich ist sehr groß. Trotzdem sind wir der Meinung, dass wir die Kurve kriegen", sagte der Coach, dessen Team in der Rückrunde noch kein Tor erzielt hat und nur noch drei Punkte vor dem Relegationsplatz liegt.

Für Skibbe ist bereits klar, dass die Eintracht bis zum Saisonende um den Klassenerhalt kämpfen muss.

"Wir müssen gegen Schalke und St. Pauli die nötigen Punkte holen, um uns zu stabilisieren. Trotzdem sind wir uns klar darüber, dass wir bis zum letzten Spieltag im Kampf gegen den Abstieg bleiben", sagte der Trainer, der in Gelsenkirchen auf den verletzten Mittelfeldspieler Benjamin Köhler (Muskelfaserriss) verzichten muss.

Zudem muss Skibbe die Abwehr umbauen, da Verteidiger Maik Franz wegen einer Gelbsperre ausfällt. Dafür steht der brasilianische Spielmacher Caio nach auskurierter Muskelzerrung wieder zur Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel