Bei der Tagung des Schalker Aufsichtsrates am Montag sollte die Abberufung von Vorstandssprecher Felix Magath Thema sein.

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ist dies jedoch nicht mehr vorgesehen.

Angeblich traut sich Clemens Tönnies nicht, den Schalker Coach nach dessen Champions-League-Triumph gegen Valencia zu entmachten.

Dafür soll es ein Gespräch zwischen Magath und Tönnies am Wochenende nach der Partie gegen Frankfurt geben.

Beide wollen sich zu einem klärenden Gespräch unter Männern treffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel