Trainer Armin Veh hat in der sportlichen Krise beim VfB Stuttgart erstmals Fehler in der Transferpolitik zugegeben.

"Der entscheidende Fehler waren die Verpflichtungen nach der Meisterschaft 2007. Horst Heldt, Jochen Schneider und ich haben nicht die richtigen Leute geholt. Dafür bluten wir jetzt alle zusammen", so der 47-Jährige.

Der VfB hatte vor eineinhalb Jahren Gledson, Yildiray Bastürk, Ciprian Marica, Raphael Schäfer, Sergiu Radu und Ewerthon an den Neckar geholt - einzig Bastürk und Marica spielen noch immer für die Schwaben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel