Die Fans des krisengeschüttelten FC Schalke 04 gehen gegen den Aufsichtsrat auf die Barrikaden und wollen den Vorsitzenden Clemens Tönnies stürzen.

Ein Fan hat via "Facebook" eine entsprechende Initiative ins Leben gerufen. Schon über 1000 Fans haben sich angeschlossen.

Laut Paragraf 6, Absatz, 2, der Vereinssatzung muss eine außerordentliche Mitgliederversammlung vom Vorstand unverzüglich einberufen werden, wenn mindestens zehn Prozent der stimmberechtigten Mitglieder des Vereins dies schriftlich mit Angabe des Grundes in ein und derselben Sache beantragen.

Es sind somit 9300 Unterschriften notwendig. Der Aufruf, sich der Initiative gegen Tönnies und den derzeitigen Aufsichtsrat anzuschließen, läuft noch bis zum 21. März.

Unter den Anhängern gärt es, nachdem Trainer-Manager Felix Magath von Tönnies unter der Woche angezählt wurde und vor der Entlassung steht. Dabei steht der Traditionsklub im Viertelfinale der Champions League und im Endspiel des DFB-Vereinspokals.

Die Königsblauen haben sich inzwischen von Magaths Intimus, Mediendirektor Rolf Dittrich, getrennt. Zuletzt hatte Tönnies den umstrittenen Schalke-Coach Magath am Wochenende zu einem Gespräch "unter Männern" eingeladen, um sich auszusprechen.

Der 57 Jahre alte Fußballlehrer hatte aber bekräftigt, seinen bis 2013 laufenden Vertrag erfüllen zu wollen.

Nach Angaben der "Ruhr Nachrichten" ist der Rauswurf von Dittrich juristisch umstritten. Angeblich soll er mit dem Vereinsrecht nicht in Einklang stehen.

Der ehemalige Pressesprecher des 1. FC Köln und des VfL Wolfsburg soll per annum 250.000 Euro auf Schalke verdienen und wie Magath einen Kontrakt bis 2013 besitzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel