Ex-Manager Michael Meier sieht im derzeitigen Höhenflug des 1. FC Köln auch eine persönliche Bestätigung.

"Dass die Mannschaft jetzt fleißig Punkte sammelt, ist eine Bestätigung für alle, die das Team zusammengestellt haben. Also ist es auch eine Bestätigung meiner Arbeit. Vor einer objektiven Bewertung meiner Arbeit für den 1. FC Köln brauche ich mich nicht zu fürchten", sagte Meier der "Bild am Sonntag".

Der 61-Jährige war am 29. November 2010 bei den Rheinländern entlassen worden. Damals lag der FC mit zwölf Punkten auf dem 16. Platz. Nach sechs Heimsiegen in Serie haben sich die Kölner inzwischen mit 32 Punkten auf den elften Rang verbessert.

Meier kritisierte zudem das Kölner Umfeld: "Die Ansprüche und die Aufregung im Verein sind zu groß. Der FC braucht eine Vertrauenskultur und eine gewisse Unaufgeregtheit. Sonst wird das

alles nichts! Dann bleibt der Verein der Spielball einzelner Interessen und bekommt weiter riesige Probleme."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel