Rund 100 Schalke-Anhänger haben am Dienstagnachmittag vor der Geschäftsstelle des deutschen Vizemeisters für einen Verbleib von Trainer Felix Magath und gegen Vereinschef Clemens Tönnies protestiert.

Mit wütenden "Tönnies raus"-Rufen reagierten Mitglieder bzw. Anhänger der Initiative "Pro Magath" auf die Meldungen, dass sich Schalke 04 möglicherweise schon am Mittwoch vorzeitig von Trainer und Manager Magath trennen wird.

Am Mittwochmorgen trifft sich der Schalker Aufsichtsrat zu einer Sondersitzung. Auf der Tagesordnung steht die Anhörung und mögliche Abberufung von Felix Magath als Vorstandsmitglied, was seiner sofortigen Freistellung als Trainer gleich käme.

Bereits am Samstag hatten Schalke-Fans am Rande des Bundesligaspiels gegen Eintracht Frankfurt (2:1) zu einer Demonstration aufgerufen. Die war allerdings angeblich mangels Interesse ausgefallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel