Im Trainingsbetrieb von Eintracht Frankfurt ist es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Maik Franz und Georgios Tzavellas gekommen. Auslöser war eine Attacke von Verteidiger Franz gegen den Griechen, der sich mit einem Fausthieb gegen die Brust von Franz revanchierte.

Kurz darauf das nächste Scharmützel zwischen den beiden: Tzavellas zerrt Franz mit beiden Händen am Hals zu sich runter. Franz wehrt sich und legt ihm die rechte Hand auf den Hinterkopf. Trainer Michael Skibbe schreitet ein, beendet die Situation und ermahnt die Streithähne.

Doch damit nicht genug: Bei einem Freistoß von Tzavellas blockiert Franz die korrekte Ausführung - der Grieche knallt Franz den Ball an den Oberschenkel und legt kurz darauf mit einem Tackling von hinten in die Beine von Franz nach.

Trainer Skibbe bricht anschließend das Trainingsspiel ab und schickt alle Akteur zum Laufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel