Werder Bremen muss im Abstiegskampf vorerst auf Innenverteidiger Sebastian Prödl verzichten.

Der 23-Jährige erlitt im Training einen Sehnenriss im Oberschenkel und steht den Hanseaten somit im Punktspiel am Samstag beim 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr/LIGA total!) nicht zur Verfügung. Auch seine Teilnahme an den EM-Qualifikationsspielen der österreichischen Nationalmannschaft gegen Belgien (25. März) und in der Türkei (29. März) musste Prödl absagen.

"Das ist ein richtiger Schock für mich", sagte der Abwehrspieler, der über seine genaue Ausfalldauer keine Angaben machen konnte: "Das ist eine sehr seltene Verletzung. Wir müssen deshalb zunächst den Heilungsverlauf abwarten."

Auch Werder-Trainer Thomas Schaaf zeigte sich niedergeschlagen: "Das ist sehr, sehr ärgerlich. Ich hoffe, dass er uns schnell wieder zur Verfügung steht."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel