Jupp Heynckes hat die zahlreichen Trainerwechsel in der Bundesliga harsch kritisiert. "Die Bundesliga ist im Moment ein Tollhaus", sagte der Coach von Bayer Leverkusen am Freitag: "Der Fan hat Schwierigkeiten, das zu verstehen."

In den vergangenen zwei Wochen hatte sich das Trainerkarussell besonders schnell gedreht. Bayern München verkündete das Aus von Louis van Gaal zum Saisonende, Armin Veh beim Hamburger SV und Felix Magath bei Schalke 04 wurden sofort entlassen, Magath sprang in Wolfsburg, Ralf Rangnick auf Schalke wieder auf.

"Die Klubs machen das ja mit", sagte Heynckes, der am kommenden Montag über seine Zukunft entscheiden soll. Ein fliegender Wechsel wie Magaths Rückkehr von Schalke nach Wolfsburg käme für ihn nicht infrage: "Ich würde es nicht machen, in einer Saison bei zwei Klubs zu arbeiten."

Heynckes wird als neuer Trainer in der nächsten Spielzeit in München gehandelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel