Einen Tag nach der Vertragsverlängerung mit Sportdirektor Jörg Schmadtke hat Bundesligist Hannover 96 ein Spieler-Quartett langfristig an sich gebunden.

Neben dem vom VfL Wolfsburg heftig umworbenen Ex-Nationalspieler Christian Schulz verlängerte in Karim Haggui ein weiterer Stammspieler bis 2014.

Die Kaderspieler Sofian Chahed und Markus Miller banden sich bis 2013 an den Tabellendritten, der von der ersten Champions-League-Teilnahme der Vereinsgeschichte träumen darf.

Die Verträge der vier Spieler wären am Saisonende ausgelaufen.

Die Verlängerung mit Ersatztorhüter Miller bedeutet, dass Florian Fromlowitz, der beim 2:0 gegen 1899 Hoffenheim noch das Tor für den verletzten Stammkeeper Ron-Robert Zieler hütete, den Verein verlassen muss.

96-Trainer Mirko Slomka zeigte sich hocherfreut über die Vertragsabschlüsse:

"Das bedeutet, dass wir nachhaltig erfolgreich bleiben wollen. Dafür stehen diese Spieler. Wir sind stolz daruaf, dass wir in eine Position gekommen sind, in der wir Topspieler halten können, die auch bei anderen auf dem Zettel standen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel