Felix Magath hat in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" betont, dass der Anruf des VfL Wolfsburg ihn davon abgehalten habe, sich einige Monate Pause zu nehmen.

"Ich wollte die Füße hochlegen, Schalke verarbeiten", sagte Magath: "Und dann wollte ich im Sommer ins Ausland gehen. Dann kam der Anruf aus Wolfsburg."

Der Meistertrainer kann sich sogar vorstellen, mit Wolfsburg in die 2. Liga zu gehen - notfalls auch für zwei Jahre.

Um das zu verhindern, lässt Sponsor VW eine besondere Nichtabstiegsprämie springen: Magath darf sich ein Auto aussuchen und hat schon ein Modell im Auge. "Einen Bentley! Ich bin eigentlich kein Autonarr. Aber seit ich vor Jahren mal in einem Bentley saß, habe ich mich in diesen Wagen verliebt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel