Nationalspieler Clemens Fritz vom Bundesligisten Werder Bremen hat sich am Dienstagmorgen einem kleinen Eingriff an den Stimmbändern unterzogen.

"Ich hatte eine Stimmbandentzündung, die chronisch geworden ist. Deshalb hat sich ein Knoten gebildet, der heute entfernt wurde", sagte der 30-Jährige, der aus diesem Grund beim ersten Training der Hanseaten nach dem 3:1-Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg fehlte.

Noch ist unklar, wann Außenverteidiger Clemens Fritz wieder voll ins Training einsteigen kann. Sicher ist dagegen: Seine Stimmbänder benötigen eine dreitägige Schonzeit.

Werder trifft in seiner nächsten Partie nach der Länderspielpause am 2. April auf den ebenfalls abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart.

Nur Zaungast beim Training war am Dienstag Philipp Bargfrede. Der 22-Jährige laboriert nach wie vor an den Folgen einer Entzündung seiner Ferse.

Aufgrund von Länderspielen stehen Cheftrainer Thomas Schaaf in den kommenden Tagen Per Mertesacker, Tim Wiese, Claudio Pizarro, Marko Arnautovic sowie Florian Trinks und Lennart Thy nicht zur Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel