Der neue Eintracht-Trainer Christoph Daum sieht bei den Frankfurtern großes Potenzial.

"Das Potenzial und die Perspektive in Frankfurt sind großartig. Ich hoffe, ich kann diesem Traditionsverein in der angespannten Lage helfen und dann national wieder an den Spitzenbereich anknüpfen. Irgendwann wollen wir dann auch das internationale Flair zurückholen. Das sind Zukunftsvisionen, aber Visionen schaffen Fakten", sagte der 57-Jährige.

Zudem will er sich nun jeden Tag "25 Stunden" auf seinen neuen Verein konzentrieren.

"Ich werde hier sein und erstmal im Hotel wohnen. Es ist wichtig, Präsenz zu zeigen. Da muss auch die Familie zurückstecken. Ich habe zuhause Bilder aufgestellt, die können sie sich anschauen. Am Sonntag fahre ich vielleicht zum Kaffee nach Hause, um zu zeigen, dass ich noch existiere", so Daum.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel