Der künftige Sportchef Frank Arnesen hat die Besetzung des Trainerpostens beim Hamburger SV für die kommende Saison offen gelassen.

"Das ist eine sehr wichtige Entscheidung, die wir nun treffen müssen. Spätestens in vier, fünf Wochen sollte Klarheit herrschen", sagte der Däne nach einem dreitägigen Besuch in der Hansestadt.

Nach der Entlassung von Chefcoach Armin Veh wird der HSV derzeit von dessen bisherigem Assistenten Michael Oenning betreut. Der 45-Jährige feierte mit dem 6:2 am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Köln einen furiosen Einstand. Auch in einem über zweistündigen Gespräch mit Arnesen konnte der Trainer anscheinend punkten.

"Wir hatten eine interessante, gute Unterhaltung. Er hat einen sehr guten Eindruck gemacht", sagte der neue Manager, der seinen Dienst in Hamburg am 1. Juli antreten wird.

Bis dahin ist der 54-Jährige noch an den englischen Spitzenverein FC Chelsea gebunden. Eine vorzeitige Freigabe durch die Briten, die nach Gedankenspielen von Arnesen künftig möglicherweise zu einem Kooperationspartner der Hamburger werden könnten, scheint ausgeschlossen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel