Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hat im SPORT1-Doppelpass die Verpflichtung von Christoph Daum als neuen Trainer der Hessen gerechtfertigt.

Laut Bruchhagen war die Mannschaft "verunsichert" und in dieser Situation ist es die richtige Entscheidung, Daum als Trainer zu engagieren.

Bruchhagen ist sich bewusst, dass Daum ihm die Hölle heiß machen werde und schwierige Zeiten auf ihn zukommen.

Der Frankfurt-Boss betonte, dass es sein Ziel sei, Eintracht Frankfurt in der Bundesliga zu halten und er die Entscheidung Daum zu engagieren "aus Überzeugung getroffen habe".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel