Claudio Pizarro vom Bundesligisten Werder Bremen hat sich im Länderspiel seines Heimatlandes Peru gegen Ecuador (0:0) am Dienstagabend in Den Haag eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen.

Das teilten die Bremer nach einer Untersuchung am Mittwoch mit. Der Stürmer wird den Norddeutschen sieben bis zehn Tage fehlen. Für das Spiel am Samstag gegen den VfB Stuttgart ist Pizarro aufgrund seiner fünften Gelben Karte ohnehin gesperrt.

Für den 32-Jährigen war es das erste Länderspiel seit November 2007.

Damals war er vom Verband suspendiert worden. Ihm war vorgeworfen worden, nach der Begegnung gegen Brasilien (1:1) mit einigen Kollegen und in Damenbegleitung ausschweifend gefeiert zu haben.

Werder-Kapitän Torsten Frings hat nach seinem grippalen Infekt wieder eine Laufeinheit absolviert. Der Mittelfeldspieler will am Donnerstag oder Freitag ins Mannschaftstraining einsteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel