Borussia Dortmund hat auf die möglichen Sprengstoff-Funde am BVB-Stadion reagiert und verschärft die Kontrollen für das Bundesliga-Spiel am Samstag gegen Hannover 96.

"Um den ungefährdeten Besuch aller Fans beim Spiel am Samstag zu ermöglichen, wird der BVB vorsorglich seine Sicherheitsmaßnahmen rund um den Signal Iduna Park in Absprache mit der Polizei ab sofort noch einmal verschärfen", kündigte Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung, an.

Der DFB steht laut seinem Sicherheitsbeauftragten Helmut Spahn "mit den Behörden und Vereinen in engem Kontakt", um sich ein genaues Bild zu machen.

"Bisher sind die detaillierten Hintergründe und damit verbundenen Absichten aber noch nicht klar und auch nicht abschließend zu beurteilen. Grundsätzlich bleibt aber unabhängig davon festzuhalten, dass wir in den Bundesligastadien einen extrem hohen Sicherheitsstandard haben", sagte Spahn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel