Trainer Felix Magath vom VfL Wolfsburg ist von einer "größtmöglichen Sicherheit" in der Bundesliga überzeugt.

In Bezug auf den offenbar vereitelten Anschlag im Umfeld des Stadions des Tabellenführers Borussia Dortmund sagte der 57-Jährige: "Wenn man sich in der Fußballwelt umhört, wissen alle, dass die Bundesliga, was das Thema Sicherheit oder Infrastruktur angeht, über allen anderen Ligen steht. Von daher können wir vollstes Vertrauen in die Sicherheit haben."

Allerdings dürfe man, so Magath weiter, die Augen nicht verschließen. Auch der Fall in Dortmund zeige, "dass höchste Aufmerksamkeit da ist und dann auch so ein verirrter Verwirrter eingefangen wird".

Die Polizei hatte unweit der Dortmunder Arena, in der am Samstag die Begegnung des BVB gegen Hannover 96 stattfindet, drei sprengstoffverdächtige Gegenstände gefunden und unschädlich gemacht. Ein 25-Jähriger wurde verhaftet, er soll die Sprengsätze nach ersten Erkenntnissen des Bundeskriminalamtes in erpresserischer Absicht deponiert haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel