Zum siebten Mal in der Geschichte der Fußball-Bundesliga wurde am Freitag ein Spiel abgebrochen.

Erst zum zweiten Mal war ein geworfener Gegenstand die Ursache des vorzeitigen Abpfiffes. Viermal führten zuvor Nebel und widrige Platzverhältnisse zum Abbruch.

Am 3. April 1971 war ein gebrochener Torpfosten beim Spiel Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen schuld am abrupten Ende der Partie.

Am 27. November 1976 führte ein Flaschenwurf dazu, dass die Partie 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf nicht mehr fortgesetzt wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel