Karlheinz Förster stärkt nach der Entlassung von Trainer Armin Veh den Verantwortlichen des VfB Stuttgart den Rücken.

"Die Entlassung war vorauszusehen und der Zeitpunkt war richtig. Der Verein war zum Handeln gezwungen und musste ein Zeichen setzen", sagte das VfB-Urgestein im Interview mit Sport1.de.

Obwohl der Verein mit Markus Babbel einen Nachfolger präsentierte glaubt Förster, dass sich der Klub nach einem neuen Trainer umschaut. Als heißer Kandidaten Kandidat gilt für ihn mit Guido Buchwald ein anderer Ex-Stuttgarter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel