Anscheinend scheint der FC Bayern nicht nur Interesse an Schalkes Manuel Neuer zu haben, sondern auch andessen Teamkollegen Benedikt Höwedes.

Nach Angaben der "Bild" traf sich bereits der Berater des 23-Jährigen, der noch einen Vertrag bis 2014 in Gelsenkirchen hat, mit den FCB-Bossen und sprach über einen möglichen Deal.

Weder Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge noch Manager Christian Nerlinger wollten das Interesse an dem Innenverteidiger, der wohl 10 Millionen Euro kosten würde, bestätigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel