Der 1. FC Nürnberg übt sich vor dem 182. bayerischen Derby gegen Bayern München in vorsichtigem Optimismus.

"Die Mannschaft muss wieder als Mannschaft auftreten und Teamgeist zeigen, dann kann sie auch eine Überraschung schaffen", sagte Club-Trainer Dieter Hecking vor dem Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr/LIGA total!). Dass der deutsche Rekordmeister "individuell besser besetzt ist, darüber müssen wir nicht reden", ergänzte er.

Hecking räumte am Donnerstag ein, dass er und seine Mannschaft nach wie vor die mögliche Teilnahme an der Europa League im Blick hätten. "Wir werden dieses Ziel nicht groß hinausposaunen", erklärte er, "aber wenn man nach 28 Spieltagen auf Platz sechs steht und drei Punkte Rückstand auf Platz fünf hat, ist man natürlich Sportler und hat Ehrgeiz."

Gegen einen Einzug in die Europa League "würden wir uns nicht wehren", versicherte Hecking, betonte aber auch: "Man muss realistisch bleiben: Wir haben das schwerste Restprogramm."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel