Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erwartet angesichts der internationalen Finanzkrise wirtschaftlich weiter schwierige Zeiten.

"Die Finanzkrise wird auch uns treffen. Wir können froh sein, dass wir langfristige Sponsorenverträge haben, die nächsten zwei, drei Jahre werden aber magerer werden", so Watzke auf der Hauptversammlung der Borussia Dortmund GmbH.

Zwar sei man finanziell wieder "in ruhigerem Fahrwasser", dennoch sei der Gewinn in diesem Jahr von 10,3 im Vorjahr auf 1,06 Millionen Euro geschrumpft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel