Hoffnung für Werder Bremen vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt am Freitagabend: Angreifer Claudio Pizarro reist dem Team hinterher und könnte der Schaaf-Elf zur Verfügung stehen.

Pizarro bestieg am Freitagmorgen gemeinsam mit Fitness-Coach Yann-Benjamin Kugel das Flugzeug Richtung Frankfurt. "Es fühlte sich schon wieder besser an", sagte der Peruaner am frühen Freitagmorgen auf "werder.de".

Zuvor absolvierte er noch eine knapp 30-minütige individuelle Einheit am Weser-Stadion, um das lädierte rechte Sprunggelenk noch einmal einer Belastung zu unterziehen.

Nach dem erfolgreichen Test beschloss Trainer Schaaf in Absprache, dass Pizarro dem Werder-Tross nach Hessen folgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel