Der norwegische Rekordmeister Rosenborg Trondheim beschuldigt Schalke 04, die fällige Ablösesumme für den ghanaischen Nationalspieler Anthony Annan noch nicht bezahlt zu haben.

"Nein, wir haben das Geld noch nicht bekommen", sagte Trondheims Sportdirektor Erik Hoftun dem norwegischen Fernsehsender "TV2". Die rund 2,8 Millionen Euro für den am 31. Januar transferierten Annan hätten laut Hoftun "vor Wochen" überwiesen werden sollen.

"Als Erklärung hieß es, dass sie kein Geld hätten", sagte Hoftun.

Trondheim befinde sich derzeit in einem Dialog mit den Knappen, betonte der frühere Profi Hoftun.

"Jetzt, da es für sie in der Champions League so gut läuft, rechne ich damit, dass das Geld bald kommt."

Schalke hat mit dem Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse bereits über 40 Millionen Euro verdient. Im Halbfinale, das der Klub nach dem 5:2 bei Inter Mailand im Hinspiel so gut wie erreicht hat, winken weitere 4,2 Millionen Euro Prämie.

Rosenborg hat den Fall eigenen Angaben zufolge bisher weder bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) noch beim Weltverband FIFA angezeigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel