Mit einem bayerischen Bekenntnis will eine Gruppe von Fans des Rekordmeisters Bayern München den zuletzt heftig attackierten Präsidenten Uli Hoeneß ihre Unterstützung und Sympathie zukommen lassen.

In einer groß angelegten Aktion verkauft die Initiative "Gegengerade für Uli Hoeneß" vor der Partie am Sonntag gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr/LIGA total!) rote T-Shirts mit der Aufschrift "Mia san Uli".

Wir wollen das Stadion im Prinzip rot färben und damit demonstrieren, dass wir als Fans mehrheitlich zu Uli Hoeneß stehen und diese Beleidigungen nicht einfach hinnehmen", sagte Fabian Bartosch, einer der Initiatoren der Aktion, im "Münchner Merkur". Zudem sei geplant, zu Beginn der Halbzeit ein Ständchen für Hoeneß anzustimmen: "Steht auf, wenn ihr für Hoeneß seid" soll es durch die Arena schallen.

Beim letzten Bundesliga-Heimspiel gegen Mönchengladbach (1:0) hatte es aus der Südkurve mit Spruchbändern und Plakaten harsche Kritik am 59-Jährigen gegeben. Dabei musste sich Hoeneß unter anderem als "Lügner" beschimpfen lassen.

Besonders die die finanzielle Unterstützung des Lokalrivalen 1860 München und die geplante Verpflichtung von Nationaltorhüter Manuel Neuer hatten für Unmut bei einem Teil des Bayern-Anhangs gesorgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel