Bastian Schweinsteiger droht dem FC Bayern im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen zu fehlen. Der Nationalspieler zog sich im Training am Donnerstag eine Bänderzerrung im rechten Sprunggelenk zu. Sein Einsatz am Sonntag sei "sehr fraglich", teilte der Klub mit.

Eine befürchteter Außenband- oder Syndesmosebandriss - und damit ziemlich wahrscheinlich das Saison-Aus - bestätigte sich bei einer Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nicht.

Schweinsteiger hatte sich bei einem Block-Versuch gegen Arjen Robben verletzt und musste das Training abbrechen.

Kollege Thomas Müller zeigte sich nach der Verletzung besorgt: "Es war eine der ersten Aktionen im Training. Arjen schießt, Basti will blocken. Dann hat er Aua geschrien.Normal ist er nicht so, dass er ein Training abbricht".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel