Nationaltorhüter Manuel Neuer hat über seine Zukunft entschieden.

"Eine Entscheidung ist gefallen. Die Leute, die was wissen müssen, wissen Bescheid. Von daher ist alles geklärt", sagte der Schlussmann von Champions-League-Halbfinalist Schalke 04 nach dem 1:1 am Samstagabend bei Werder Bremen.

Ob Neuer seinen bis 2012 laufenden Vertrag bei den Knappen zu höheren Konditionen verlängern oder aber dem Lockruf von Rekordmeister Bayern München folgen wird, ließ der 24-Jährige allerdings offen.

"Die Entscheidung wissen die Leute, die die Verantwortung tragen. Alles andere ist egal", sagte Neuer. Schalkes Sportchef Horst Heldt dementierte anschließend allerdings, dass eine Entscheidung gefallen ist: "Es gibt Tendenzen. Es ist aber noch nicht endgültig entschieden", sagte Heldt: "Es gibt keinen Verein, der sich bisher gemeldet hat." Heldt kündigte eine Entscheidung vor dem Saisonende an: "Man darf nicht vergessen, dass Manuel einen Vertrag bis 2012 bei uns hat."

Zuletzt hatte Schalke Meldungen dementiert, wonach der Pokalfinalist seinen Torhüter mit einem Supervertrag über rund 21 Millioen Euro für einen neuen Dreijahresvertrag halten will. Er habe das mit Verwunderung gelesen. Diese Meldung würde nicht im Ansatz stimmen, weder die Zahlen, noch sonstige Details, hatte Heldt am Donnerstag gesagt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel