Bayern Münchens Stürmer Thomas Müller geht fest davon aus, dass die Handschrift des am vergangenen Wochenende entlassenen Trainers Louis van Gaal beim Fußball-Rekordmeister noch lange erkennbar sein wird.

"Wir werden in den kommenden Jahren möglicherweise weiterhin seinen Stempel bei Bayern sehen, weil er die Mannschaft trotz seiner relativ kurzen Amtszeit hier geprägt und ihr eine Spielidee gegeben hat", sagte der 21-Jährige der "Bild am Sonntag".

Man habe selten bei einem Team so eine klare Handschrift gesehen. "Und da ja viele Spieler hierbleiben, die unter ihm gespielt haben, wird sein Stil nicht so schnell verschwinden."

Gleichzeitig zollte Müller dem Niederländer Respekt und Dankbarkeit für seine Arbeit.

"Er war mein Förderer, unter ihm habe ich den Durchbruch bei den Profis geschafft. Nicht jeder Trainer hätte einem jungen Spieler wie mir gleich das Vertrauen geschenkt. Irgendwann werde ich mich sicherlich bei ihm bedanken", sagte Müller

Als Nachwuchsspieler brachte er es im ersten Jahr unter van Gaal auf 13 Treffer in der Bundesliga und wurde später sogar WM-Torschützenkönig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel