Arjen Robben vom Bundesligisten Bayern München hat den neuen Chefcoach Andries Jonker gelobt, zugleich aber auch den entlassenden Trainer Louis van Gaal in Schutz genommen.

"Es ist jetzt nicht alles neu und alles besser. Aber wir haben anders trainiert. Da war viel Spielfreude, viel Spaß im Training. Und das hat man dann im Spiel gesehen", erklärte der Niederländer in der "tz".

Dennoch stellte Robben klar, dass die enttäuschende Saison nicht alleine auf van Gaal zurückzuführen sei: "Wir hätten mit mehr Herz spielen müssen! Das habe ich manchmal nicht gesehen."

Seine Zukunft beim deutschen Rekordmeister lässt der 27-Jährige weiter offen.

Über seine angeblichen Aussagen den Klub beim Verpassen der Champions League verlassen zu wollen, zeigte sich der 27-Jährige jedoch verärgert: "Mich stört, dass einige Leute meine Wörter verdrehen. Ich habe nie gesagt: Ich will weg, wenn wir Europa League spielen, aber es wurde so hingestellt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel