Das Gastspiel des Tabellenführers Borussia Dortmund beim Schlusslicht Borussia Mönchengladbach am Samstag (18.30 Uhr(LIGA total!) unterliegt erhöhten Sicherheitsauflagen. Der Deutsche Fußball-Bund hat die Begegnung aufgrund der Ausgangslage und der großen Anzahl der erwarteten Gäste-Fans als Spiel mit "erhöhtem Risiko" eingestuft.

Weil der BVB mit einem Sieg den Titel perfekt machen könnte, sollte zuvor der direkte Konkurrent Bayer Leverkusen im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr/LIGA total!) nicht gewinnen, werden rund 20.000 Fans aus Dortmund erwartet.

Gastgeber Mönchengladbach hat das Ordnungspersonal deutlich erhöht. Auch der BVB wird nach Auskunft der Polizei 50 Ordner entsenden. Man werde den Fans einen großen Spielraum gewähren, allerdings gegen gewaltbereite Anhänger konsequent vorgehen. "Solche Fans werden das Spiel nicht sehen", sagte ein Polizeisprecher.

Um die Lage schon im Vorfeld zu entspannen, wird der Borussia-Park in Gladbach schon um 15.30 Uhr geöffnet. Ab diesem Zeitpunkt wird im Stadion auf den Leinwänden die Bundesliga-Konferenz übertragen. Im gesamten Stadionumfeld gilt außerdem am Spieltag ein Glasflaschen- und Dosenverbot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel