Wieder mit Nationalstürmer Cacau in der Startelf will der VfB Stuttgart am Samstag gegen den Hamburger SV (15.30 Uhr/LIGA total!) den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Trainer Bruno Labbadia kündigte am Freitag an, Cacau wie beim 3:1-Sieg der Schwaben beim 1. FC Köln am vergangenen Wochenende von Beginn an stürmen zu lassen, obwohl Pawel Pogrebnjak nach einer Gelbsperre wieder bereit steht.

"Ich belohne die Leistung vom Spiel in Köln, deshalb ändere ich nichts. Ich bin froh, dass ich Pawel in der Hinterhand habe", sagte Labbadia vor dem Duell mit seinem früheren Klub.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel