Abwehrspieler Patrick Owomoyela von Tabellenführer Borussia Dortmund droht eine lange Verletzungspause.

Der ehemalige Nationalspieler zog sich im Training einen Sehnenriss im rechten Hüftmuskel zu und muss laut Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun wahrscheinlich operiert werden. Das meldet der BVB auf seiner Homepage.

Owomoyela, der Anfang April seinen Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2012 verlängert hatte, droht eine viermonatige Zwangspause.

Der 31-Jährige bestritt in der laufenden Saison nur sechs Bundesliga-Spiele. Der ehemalige Bremer war wegen einer Entzündung an der Achillessehne operiert worden und fiel monatelang aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel