Das Sportgericht des DFB hat Trainer Felix Magath vom VfL Wolfsburg wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt.

Der Coach war im Heimspiel der Niedersachsen gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Samstag von Schiedsrichter Helmut Fleischer auf die Tribüne verwiesen worden, nachdem er gegenüber dem Unparteiischen in der Halbzeit sein Missfallen über dessen Leistung zum Ausdruck gebracht hatte.

Laut Fleischer seien Magaths Äußerungen in "Tonart und Wortwahl nicht in Ordnung" gewesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel