Schalke-Boss Clemens Tönnies treibt im Poker um Nationaltorwart Manuel Neuer den Preis hoch.

Er wundere sich, "wie hartnäckig Uli (Hoeneß, d. Red.) die Fußballwelt Glauben machen will, wir seien in Zugzwang. Franz Beckenbauer hat schließlich gesagt, Manuel Neuer sei der beste Torwart der Welt. Wenn man den haben will, muss man ein entsprechendes Angebot machen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04 der "Bild"-Zeitung.

Den Klub drücken Schulden in Höhe von angeblich 250 Millionen Euro. Neuer, dessen Vertrag 2012 ausläuft, hatte am vergangenen Mittwoch angekündigt, Schalke verlassen zu wollen. Spekuliert wurde zuletzt über eine Ablöse in Höhe von rund 20 Millionen Euro.

Als erste Adresse gilt Rekordmeister Bayern München. Im Gespräch war aber auch Manchester United, Gegner im Halbfinale der Champions League. Doch Teammanager Alex Ferguson dementierte vor dem Hinspiel auf Schalke ein Interesse an dem 25 Jahre alten Torwart.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel