Im Training des VfB Stuttgart ist es laut "Bild" zu einer Prügelei zwischen Ciprian Marica und Arthur Boka gekommen, die zum Abbruch des Trainings führte.

Der suspendierte Marica soll den ballführenden Arthur Boka von hinten umgegrätscht haben. Der Ivorer fiel zunächst zu Boden, baute sich dann aber vor Marica auf.

Boka ging dann mit der Faust auf Marica los, ohne ihn zu treffen. Der Rumäne trat indes den Verteidiger in den Unterleib.

Beim Versuch zu schlichten, bekam auch Daniel Didavi einen Schlag von Boka ins Gesicht.

VfB-Coach Bruno Labbadia ließ das Trainingsspiel noch zwei Minuten weiterlaufen, dann sprach er mit dem Team über den Vorfall.

Eine direkte Strafe für Marica soll es angeblich nicht geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel