Cheftrainer Michael Oenning und Bundesligist Hamburger SV haben wie erwartet ihre Zusammenarbeit offiziell besiegelt.

"Ich habe kurzfristig vor der Pressekonferenz unterschrieben", sagte Oenning.

Bereits zu Wochenbeginn hatten sich Hanseaten mit dem 45-Jährigen auf einen Zweijahresvertrag verständigt.

Vor dem Heimspiel gegen den SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/LIGA total!) richtete der Coach seinen Blick bereits auf die kommende Spielzeit.

"Gegen Freiburg haben die Spieler die Möglichkeit, sich zu zeigen und Werbung in eigener Sache zu betreiben", sagte Oenning.

Im Angriff erhalten wohl der Peruaner Paolo Guerrero und Heung-Min Son aus Südkorea ihre Bewährungschance.

Ob der zuletzt verletzte Abwehrchef Joris Mathijsen wieder einsatzbereit sei, müsse man noch abwarten.

Keine Rücksicht will Oenning dagegen auf Piotr Trochowski und Tunay Torun, die den Verein am Saisonende Richtung Sevilla beziehungsweise Berlin verlassen werden, nehmen.

"Es gilt das Leistungsprinzip, aber ich muss den Blick natürlich nach vorne richten", sagte Oenning.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel