Schalke 04 hat die Ablöse für den ghanaischen Nationalspieler Anthony Annan mit etwas Verzögerung nun doch an den norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim überwiesen.

"Wir haben das Geld bekommen. Wir waren etwas überrascht, dass es so lange gedauert hat, aber jetzt ist ja alles in Ordnung", sagte Rosenborg-Direktor Nils Skutle dem norwegischen Fernsehsender "TV2".

Annan war am 31. Januar für rund 2,8 Millionen Euro zu den Königsblauen gewechselt - ohne allerdings, dass Champions-League-Halbfinalist Schalke für ihn bezahlte.

Rosenborg hat sich deshalb vor drei Wochen öffentlich über die Zahlungsmoral der Schalker beschwert.

Bei einer Anfrage in Gelsenkirchen sei ihm als Erklärung für die ausstehende Zahlung mitgeteilt worden, "dass sie kein Geld hätten", sagte Sportdirektor Erik Hoftun damals.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel