Nach Abschluss des neuen Fernsehvertrags für die Bundesliga hält DFB-Präsident Theo Zwanziger Ausgleichszahlungen für benachteiligte Amateurvereine nicht für ausgeschlossen.

Sollte ein unterklassiger Verein nachweisen können, dass die Zuschauerzahlen durch die TV-Konkurrenz des neuen Sonntagsspiels um 15.30 Uhr tatsächlich sinken, kann sich der DFB-Chef finanzielle Hilfen vorstellen.

"Wird der Nachweis zweifelsfrei erbracht, sind für betroffene Vereine Ausgleichssysteme denkbar", sagte er der "Welt am Sonntag".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel